IT Blog Remstal

Kontakt


Telefon: 07171 182363

Fax: 07171 182687

E-Mail: info@it-blog-remstal.de

  • Social Bookmarking

    Share |

  • Schlagwörter

  • Kategorien

  • WebDatabases firmiert um und wird Microtrend-Partner

    Von Webdatabases | 22.September 2011

    Im Sommer 2011 wurde aus der WebDatabases GmbH in Schwäbisch Gmünd die WebDatabases Alex Singer e.K. Die Ansprechpartner des im Remstal gelegenen Software- und Systemhauses sowie der gewohnte Service bleiben erhalten.

    Wir versprechen uns von der Umfirmierung vereinfachte Abläufe, um noch mehr Zeit für die Betreuung unserer Kunden zu gewinnen, so der Inhaber Alex Singer.

    Das Leistungsspektrum umfasst Internetauftritte und Gestaltung, E-Commerce und Kataloganwendungen, Content Management, Netzwerk und Service, Webapplikationen, Softwareentwicklung und Konzeption.

    Dazu gehört auf Kundenwunsch auch die Komplettbetreuung von Internetauftritt (und Shop), EDV-Anlage und Software aus einer Hand.

    Nachdem der Bereich Systemhaus in den vergangenen Jahren wieder gewachsen ist, hat sich WebDatabases dem Systemhaus-Verbund Microtrend der Synaxon AG als Partner angeschlossen. Damit kann auf mehr Distributoren zu besseren Konditionen zugegriffen werden.

    Themen: Uncategorized | Kein Kommentar »

    Online-Meetings mit Mac

    Von SUSYCOM | 8.September 2011

    Fastviewer bietet ab sofort die Möglichkeit auch von Mac’s an Online-Konferenzen und Webinaren teilzunehmen. Die Desktop-Sharing-Software für Mac OS X läuft ab OS X Snow Leopard 10.6 und ist auch mit dem aktuellen OS X Lion kompatibel. Mit der neuen Mac-Version wird es noch einfacher, plattformübergreifend zu kommunizieren und Bildschirminhalte und Anwendungen auch auf mobile Geräten ( App für iPhone und iPad) zu übertragen. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme an einer Online-Sitzung ist ein Internetzugang und ein Webbrowser. Weitere Informationen zur Desktop-Sharing-Software von Fastviewer finden Sie unter http://webinar-planer.de/fastviewer-testen . Dort können Interessierte auch eine kostenlose 30-Tageversion zum Testen anfordern.

    Themen: News | Kein Kommentar »

    Video Social Media Revolution

    Von SUSYCOM | 15.August 2011

    Social Media ist mehr und mehr im Kommen. Nicht nur im B2C sondern auch im B2B-Bereich gewinnt Twitter & Co zunehmend an Bedeutung. Auch Produkt-Präsentationen in Firmen-Blogs oder bei Youtube liegen im Trend. Das Video zum Thema zeigt ein paar nette Beispiele und Fakten zum Thema: Facebook ist der drittgrößte Staat nach Indien und China ?! Wie lange dauert es mit welchem Medium 50 Millionen User zu erreichen? Mehr Wissenswertes unter

    Video Social Media Revolution

    Das IT-Blog-Remstal ist natürlich auch bei Twitter und Facebook präsent, weiteres rechts im Menü

    Themen: News | Kein Kommentar »

    Bud-Spencer-Tunnel in Schwäbisch Gmünd

    Von SUSYCOM | 29.Juli 2011

    Es wir nun doch keinen Bud-Spencer-Tunnel in Schwäbisch Gmünd geben. Eine Abstimmung über die Namensgebung eines Tunnels in Schwäbisch Gmünd im Remstal hatte für für Wirbel gesorgt. Die Stadt hatte Ihre Bürger dazu aufgerufen sich an der Namensfindung aktiv zu zu beteiligen. Bei Facebook hatte sich eine Fan-Gemeinde gebildet, die den Namen Bud Spencer Tunnel vorgeschlagen hat. Der Tunnel im Remstal soll nun einen Namen mit regionalem Bezug bekommen.

    mehr Infos zu Tunnel in Schwäbisch Gmünd

    Themen: News | Kein Kommentar »

    HTML 5 und CSS 3

    Von Webdatabases | 25.Juli 2011

    Die Kombination aus HTML 5 und CSS3 ermöglich im Web neue Möglichkeiten bei der Entwicklung moderner Websites. Die Liste der Neuerungen ist sehr lang, so hier nur ein kleiner Ausschnitt aufgenommen werden kann.

    So ist HTML 5 in der Lage, Videos direkt im Quellcode der Seite einzubinden und ohne zusätzliche Plugins wiederzugeben. Es können eigene Fonts eingebunden werden, die bei Nutzer nicht auf dem Rechner vorhanden sein müssen, um korrekt angezeigt zu werden. Weiterhin werden semantische Tags eingeführt, die z.B. bestimmte Bereiche einer Webseite kennzeichnen.

    Eine der umfassendsten Neuerungen ist das Canvas, eine Zeichenfläche, auf welcher direkt mit HTML beliebige Elemente gezeichnet werden können. Insbesondere für das Webreporting ist diese Neuerung spannend.

    CSS3 bringt neben der oben genannten Möglichkeit zur Einbettung von Webfonts im WOFF-Format u.a. endlich die Möglichkeit, runde Ecken bei Umrandungen zu definieren.

    Beide Spezifikationen sind allerdings noch nicht endgültig und verabschiedet. Es können Sich im Review-Prozess noch Änderungen ergeben.

    Ein Wermutstropfen bei den neuen Spezifikationen ist die unterschiedliche Unterstützung durch die verschiedenen Browser.

    Sollen in einer Website HTML5 und CSS3-Elemente zum Einsatz kommen, ist damit immer die Entscheidung zur Unterstützung von ausschließlich aktuellen Browsern verbunden. Dabei ist noch zu beachten, dass es bei den aktuellen Versionen noch große Unterschiede in der Darstellung gibt.

    Einem Einsatz der neuen Möglichkeiten müssen also klare Wertentscheidungen zu diesen Themen vorausgehen.

    Themen: News, Uncategorized | Kein Kommentar »

    Webinare veröffentlichen

    Von SUSYCOM | 11.Juli 2011

    Seit Juli 2011 steht interessierten Anbietern von Online-Seminaren das Portal Webinar-Planer.de in einem neuen Layout zur Verfügung. Die über 200 Webinare sind nun auch nach Kategorien, Schlagworten und Webinar-Anbietern geordnet um die Suche zu erleichtern. Die Webseite wurde insgesamt überarbeitet und hat ein etwas anderes “Look & Feel” bekommen. Des weiteren werden die Inhalte auch automatische bei Twitter, Facebook und in über 60 RSS-Portalen veröffentlicht.

    Das Blog Webinar-Planer.de ist eine Plattform für Unternehmen und Bildungseinrichtungen um Webseminare und Online-Trainings zu veröffentlichen und zu präsentieren. Die bisher eingestellten Online-Präsentationen reichen von einem kostenlosen Aktien-Training bis hin zu kostenpflichtigen Produkt-Schulung . Eine Vielzahl der Live-Webinare sind für die Webinar-Teilnehmer kostenfrei. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Internet Anschluss (DSL) , ein Headset falls VoIP genutzt wird oder eine Verbindung zu einem Festnetz-Anschluß. Der Einsatz der benötigten Desktop-Sharing-Software ist für die Teilnehmer kostenfrei. Die Zielgruppen für die angebotenen Online-Seminare sind Privatpersonen, Selbständige sowie Unternehmen. Die Nutzung des Webinar-Portals ist nicht auf die Webinar-Software eines bestimmten Herstellers beschränkt. Diese Software  ist die technische Voraussetzung für die Durchführung von Webinaren. Die Software, die von diversen Herstellern angeboten wird, besteht aus einer Master-Variante und der Zugriffsmöglichkeit für den Teilnehmer. Mit diesem Master-Modul kann die Online-Präsentation initiiert werden. Die Teilnehmer müssen eine kleine Datei starten oder sich über einen Internet-Browser verbinden.

    Themen: News | Kein Kommentar »

    Online-Meetings

    Von SUSYCOM | 10.Juni 2011

    Online-Meetings sind Meetings und Konferenzen, die über das Internet gehalten werden. Die Sitzungsteilnehmer treffen sich in einem virtuellen Konferenzraum und können über Webcam,  Sprache und Chat miteinander kommunizieren. Dokumente und Präsentationen können gemeinsam genutzt und bearbeitet werden. Die Sitzungsteilnehmer können über einen Internet-Browser oder ein so genanntes Kundenmodul an der Sitzung teilnehmen.

    Organisieren Sie mit wenigen Mausklicks Konferenzen, Präsentationen und Schulungen mit beliebig vielen Teilnehmern. Eine sichere, bequeme und günstige Lösung für die Online-Zusammenarbeit mit Lieferanten, Kunden und Partnern. Sehen Sie dabei die Reaktion Ihrer Sitzungspartner per Live-Video und diskutieren Sie per VoIP oder Chat

    • Reisekosten optimieren
    • Optimale Zusammenarbeit trotz räumlicher Distanz
    • Dokumente und Unterlegen gemeinsam bearbeiten
    • Vorgänge schneller und effizienter gestalten
    • Produkte und Dienstleistung präsentieren
    • Informationen übermitteln und austauschen

    Die Firma SUSYCOM Software GmbH berät Sie gerne wie Sie Online-Meetings gewinnbringend einsetzen können

    Benötigt wird eine Desktop-Sharing Software, welche vom Teilnehmer kostenlos herunter geladen werden kann. Der Anbieter des Online-Meetings muß das “Master-Modul” besitzen. Wir bieten die Webinar-Software der Firma Fastviewer zu einem Sonderpreis von 149 Euro inkl. Einträgen in unserem Webinar-Portal an. Miet- und Pay-Per-Use-Modelle (z.B. 10 Stunden 90 Euro) gehören ebenfalls zum Angebot. Demo Video

     

    Testen Sie die Software Fastviewer für Online-Meetings und Webinare 4 Wochen .

    Themen: Produkte | Kein Kommentar »

    Fernwartungssoftware testen

    Von SUSYCOM | 23.Mai 2011

    Gerne wollen wir den Besuchern des IT-Blog Remstal die Möglichkeit einräumen eine Fernwartungssoftware 4 Wochen lang unverbindlich zu testen. Anbei eine kurze Anleitung für den Einsatz:

    Portal für die Einstellungen der Fernwartungsoftware
    Sie haben sofort Zugang zum FastViewer-Online Portal. Über das Portal ist die Fernwartungssoftware komplett individualisierbar. Sie können der Software ab sofort ein neues Aussehen oder einen neuen Namen geben. Außerdem sind zahlreiche Einstellungen möglich, mit denen Ihre eingesetzte Software auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann (z.B. eigenes Logo, Berechtigungen, benutzerdefinierte Programmtexte etc.).

    Die Software entspricht dem Funktionsumfang der „Fastviewer Confered“ und kann auch für Online-Konferenzen und Web-Meetings genutzt werden.

    Themen: Produkte | Kein Kommentar »

    Tipp: Webauswertung rechtskonform gestalten

    Von WebDatabases | 22.Mai 2011

    Inzwischen hat Google Analytics eine recht weite Verbreitung gefunden, da es kostenlos angeboten wird und umfassende Auswertungen der eigenen Website ermöglicht.

    Was die meisten Betreiber von Websites aber nicht beachten ist, dass Google Analytics nach Aussagen des Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar nach wie vor den deutschen rechtlichen Anforderungen nicht genügt.  Da Caspar gegen Google nichts direkt ausrichten kann, könnten nun Websites ins Visier geraten, die Analytics einsetzen. Ihnen droht ein „empfindliches Bußgeld“.

    Google fordert zwar von den Nutzern von Google Analytics, auf ihren Websites an prominenter Stelle einen Hinweis auf die Datensammlung anzubringen. Dieser behebt jedoch nicht die datenschutzrechtlichen Probleme.

    Im Zentrum des Streits steht die Sammlung kompletter IP-Adressen, die dann in den USA verarbeitet werden. Die inzwischen von Google zur Verfügung gestellten Plugins zur Verkürzung der IP-Adresse funktionieren nicht auf allen Browsern und auch nicht in allen Fällen.

    WebDatabases empfiehlt daher, auf Google Analytics zu verzichten und alternative Web-Auswertungssoftware zu nutzen. Bei WebDatabases stehen verschiedene Tools zur Verfügung. Neben AWStats und dem Klassiker LiveStats ist besonders Piwik zu empfehlen, das sich so einrichten lässt, dass die Datensammlung dem deutschen Datenschutzrecht entspricht. Piwik arbeitet auch mit Zählpixeln, die in die einzelnen Seiten eingebunden werden und bietet einen ähnlichen Analyseumfang wie Google Analytics inklusive Kampagnenauswertungen und der Auswertung von Konversionsraten. Es werden keine Daten nach außen gegeben, die Auswertung erfolgt vollständig im eigenen Netz im Rechenzentrum.

    Ist eine Logfile-basierte Auswertung gewünscht, steht AWStats und optional auch noch Livestats zur Verfügung.

    Bei WebDatabases stehen alle beschriebenen Tools zur Verfügung. Dazu gibt es auch noch eine umfassende Beratung zum Einsatz der Tools und zu den Auswertungen.

    Quellen:

    C’t 2011, Heft 6, S. 64 „Datenschützer mit harter Linie gegen IP-Logging“

    C’t 2011, Heft 7, S182ff „Besuche rim Blick – Datenschutzkonformes Webtracking mit Piwik“

    http://t3n.de/news/datenschutz-streit-um-google-analytics-geht-292927/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Analytics

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E3FCFE8EC3AF34FEC84F22338721DCF2D~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Themen: News | Kein Kommentar »

    RSS-Feed Blog

    Von SUSYCOM | 28.April 2011

    Informieren Sie sich über die aktuellsten News und Produkte mit dem IT-Blog-Remstal-RSS-Feed. RSS steht für Really Simple Syndication und ist ein Benachrichtigungs-Service, der eine Schlagzeile mit kurzem Textanriss und einem Verweis zu den neusten Beiträgen in regelmäßiger Abständen mit einem Server aktualisiert. Der RSS-Feed lässt sich z.B. mit dem Internet Explorer oder Outlook abonnieren.

    RSS-Feed abonnieren

    RRS kann im Internet-Browser

    RSS

    und in Outlook abonniert werden (s. Screenshots)

    Feed

    Themen: News | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel